Vier Buchstaben …

T Turniersieg Nummer 1 im Jahr 2013
I individuell zum zweiten Sieg 2014
L Lacht er ein drittes Mal 2015
L lässt erneut nichts anbrennen 2016

In einem interessanten Finale setzt sich der Seriensieger Till Vincent Goetzke mit einem deutlich klingenden 13:2 gegen Jan-Philipp Krug durch. Damit sichert sich der Osterholzer Spieler den vierten Sieg in Folge und freut sich schon auf die eigentliche Pokalübergabe beim Glühweinturnier. Denn dann werden bei der Jahreszahl 2016 wieder die bekannten vier Buchstaben graviert sein.

Alle Teilnehmer freuten sich über das goldene Herbstwetter, Sonnenschein und fairen Spielen. Bärbel Ross verwöhnte ihre Konkurenten mit selbstgebackenen Kuchen.

Rückblickend auf die Saison gilt der Dank wieder allen ausrichtenden Vereinen, dem Wirt vom TuS Kleefeld, Tobi Herbel fürd die zügige Erstellung der Ranglisten und Matthias Helweg für die Koordination der Zwickelserie.

Die Finalteilnehmer 2016

Das diesjährige Finale rückt näher. Am kommenden Sonntag (16.10.16) spielen die besten 16 Spieler und Spielerinnen dieser Saison um den Zwickelfinalsieg. Beginn in diesem Jahr ist bereits um 09.30 Uhr auf der Anlage des TuS Kleefeld.

Folgende Spieler und Spielerinnen haben sich in diesem Jahr qualifiziert bzw. sind nachgerückt:
1. Thomas Hucke
2. Jan-Philipp Krug
3. Hartmut Anders
4. Till-Vincent Goetzke (Titelverteidiger)
5. Joachim Gilde
6. Maximilian Gilde
7. Torsten Göllinger
8. Norbert Weiß
9. Achille San Angelo
10. Kalle Weiden
11. Ernst August König
12. Gerd Ross
13. Bärbel Ross
14. Matthias Helweg
15. Dieter Lange
16. Ulf Janik

Till Goetzke tritt erneut zur Titelverteidigung an. Dieses werden die anderen 14 Herren und die einzige Dame Bärbel Ross verhindern wollen. Dieter Lange und Ulf Janik sind als Nachrücker in das Finalteilnehmerfeld gelangt.

Auf dem Weg ins Finale

Die 16 besten Spieler und Spielerinnen dieser Zwickelsaison qualifizieren sich für das Finale am 16.10.2016. Das diesjährige Finale findet in Kleefeld statt.

In den letzten Jahren gab es immer wieder Absagen für das Finale. Dann rückt der nächste Spieler nach. Eine Organisation des Nachrückens ist nur dann möglich, wenn Absagen und Zusagen bekannt sind.

Die ersten 20 Spieler und Spielerinnen melden sich bitte per Mail (matthias@zwickel-hannover.de), ob sie am Finale teilnehmen können bzw melden ihre Nichtteilnahme.

Nach dem letzten Spieltag wird es dann eine Starterliste geben. Dort könnt ihr einsehen, ob ihr qualifiziert seid.

Das Zwickelfinale 2016

Das diesjährige Zwickelfinale, an dem die besten 16 Spieler und Spielerinnen teilnehmen, findet beim TuS Kleefeld statt. Sonntag, den 16.10.2016, wird um 09:30 h die erste Runde beginnen. Nach Beendigung der vier Finalrunden und der anschließenden Siegerehrung wartet im Clubhaus ein gemeinsames Essen auf die Finalteilnehmer.

Natürlich sind Zuschauer, Fanclub und Interessierte sind herzlich willkommen!

Zwickel immer dienstags? Nein!

In dieser Saison wurde auch an einem Freitag gezwickelt.
Letzten Freitag bildete das Zwickelturnier den Auftakt zum Boule-Wochenendende in Rethen. Entsprechend gut besetzt war das Turnier.
Die Braunschweiger Christa und Honoré Balié erspielten sich ein hervorragendes Ergebnis: 3 Siege und 28 Pluspunkten. Doch zum Tagessieg sollte dieses Ergebnis nicht reichen.
Mit 3 Siegen und sensationellen 38 Pluspunkten sicherten sich die Jeveraner Mike Wiemers und Nils Schön den ersten Platz.

Verregnet

Der letzte Dienstag war von Petrus mit reichlich Regen, Gewitter und Hagel versehen. Damit kam es erstmalig zum Abbruch des Zwickelturniers.

Die erste Runde konnte noch gespielt werden, dann wurde die Bedingungen jedoch so schlecht, dass in Absprache mit Matthias ein Abbruch erfolgt.

Wer wollte, konnte sich sein Startgeld auszahlen lassen. Von dieser Möglichkeit machten nicht alle Gebrauch. Die Tageseinnahmen wandern nicht in den Zwickeltopf, sondern werden für die Jugendarbeit des Kreisverbandes Hannover gespendet.

Termine 2016

Nicht nur der Look ist frisch, sondern jetzt sind auch die Termine für die Saison 2016 sind frisch eingetroffen.

Wieder beteiligen sich viele freiwillige Helfer und bieten über ihren Verein einen Zwickelabend an.
Vielen Dank dafür!

Und jährlich grüßt der Till

Zum dritten Mal in Folge sicherte sich Till-Vincent Goetzke den Finalsieg der diesjährigen Zwickelsaison. Im Finale musste sich der Seriensieger dem Ranglistenführenden Marvin Rathe stellen. Der Yougster vom gastgebenden Verein hielt in den ersten Aufnahmen gut mit, musste sich dann aber doch der Spielstärke und Routine von Till beugen. Freudestrahlend nahm dieser den Pokal wieder entgegen.

Bei Grünkohl und Bregenwurst klang der Finaltag dann aus. Dank gilt den fleißigen Helfern des SV Frielingen, die sich um die Getränkeversorgung, Abholung des Essens und die jahreszeitliche Tischdekoration kümmerten.

Für das Finale qualifiziert

Die 16 Teilnehmer und Teilnehmerinnen für das Finale 2015 stehen fest. Einer der besten 16 Spieler hat für das Finale abgesagt, sodass Tobias Herbel auf Ranglistenplatz 17 als Erster nachrückt.

Die Finalteilnehmer 2015:

1 Daniel Rathe
2 Till-Vincent Goetzke
3 Florian Berief
4 Lea Mitschker
5 Ulli Meier-Limberg
6 Thomas Hucke
7 Dirk Holz
8 Torsten Kluge
9 Gunther Dieterich
10 Azim Nabi
11 Nils Allwardt
12 Matthias Helweg
13 Walter Lang
14 Marvin Rathe
15 Manfred Klein
16 Tobias Herbel

Abschluss in Bissendorf

Zum Abschluss der diesjährigen Zwickelsaison konnten Azim Nabi und Walter Lang noch einmal den Tagessieg holen.

Meisterhaft war wieder das Catering der Biss’n’Bouler. Neben Schnittchen und Frikadellen gabe es auch eine leckere Lauch-Käse-Suppe, die allseits gelobt wurde.

Auf nach Frielingen

Das haben sich Thomas Hucke und Nils Allwardt wohl gedacht und in die Tat um gesetzt. Sie gewannen am letzten Dienstag in Rethen mit 3 Siegen und insgesamt 29 Pluspunkten. Mit ihrem Tagessieg haben sie sich unter die besten 16 Spieler und Spielerinnen vorgeschoben und können sich nun berechtigte Hoffnung für eine Finalteilnahme machen.

Am nächsten Dienstag geht es zu den Biss’n’Boulern. Dort gibt es die letzte Möglichkeit noch einmal Punkte zu sammeln.

Es geht um die …

… nein – nicht um die Wurst. Es geht um die Finalplätze. Die neue Rangliste wird nun von Daniel Rathe angeführt. Er darf sich seiner Qualifikation sicher sein und hat bereits zugesagt. Nicht verwunderlich, schließlich findet das diesjährige Finale auf seiner Heimanlage beim SV Frielingen statt.

Das Finale am 17.10.2015 startet um 10.00 Uhr. Die besten 16 Spieler und Spielerinnen dieser Saison sind qualifiziert und werden im Tete-a-Tete den Sieger 2015 ausspielen.

Am morgigen Dienstag geht es nach Rethen. Dort werden dann wohl unter Flutlicht weitere Punkte vergeben.

Und es siegten …

… bei Eintracht Hannover Azim Nabi und Walter Lang. Ausgerichtet wurde der Zwickelabend von den Petangueules.

Am nächsten Dienstag geht es zum SV Odin. Dort wird es dann auch eine Abfrage bezüglich einer möglichen Finalteilnahme geben. Wer sich berechtigte Hoffnung auf eine Qualifikation machen kann, sollte sich in die dort ausliegende Liste eintragen.

Unerwartet trocken

Noch kurz vor 18.00 Uhr sah es nach Dauerregen aus. Doch kurz nach Beginn der ersten Zwickelrunde wurde es trocken.

Den Tagessieg in Frielingen sicherten sich Tobias Herbel und Matthias Helweg. Sie erspielten sich 32 Pluspunkte und hatten damit die beste Bilanz der Ungeschlagenen.

Die nächste Zwickelrunde wird von den Petangueules bei Eintracht ausgerichtet.

Trotz des regnerischen Wetters

18 Teams spielten letzten Dienstag den Tagessieg bei SG 74 aus. Mit 3 Siegen und 26 Pluspunkten konnten Robert Heise und Carsten Jürgens diesen für sich verbuchen. Ebenfalls ungeschlagen blieben Dirk Holz und Gunther Dietrich und das Doublette Elif Holtz und Frank Metzner.

Nächsten Dienstag wird beim HSC gezwickelt.

Finale findet in Frielingen statt

Das diesjährige Zwickelfinale findet am 17. Oktober 2015 beim SV Frielingen statt. Es werden wieder die 16 bestplatzierten der Saison teilnehmen. Zur Erinnerung acht Zwickelteilnahmen sind Pflicht. Wer öfter teilnimmt, hat aber keinen Vorteil. Denn es gehen nur die besten 8 Ergebnisse in die Wertung ein.

32 Teams bei Schwalbe

32 Teams fanden sich am gestrigen Zwickelabend bei Schwalbe ein. Um die Rotasche zu vermeiden, wichen einige Teams auf das umliegende Terrain aus und fanden dort ein interessantes Spielgelände.
Den Tagessieg sicherten sich die beiden Krähen Dirk Holz und Gunther Dieterich. Sie holten bei 3 Siegen die meisten Pluspunkte – insgesamt 26.

Krähen daheim vorne

In ihrem eigenen Nest zeigen sich die Krähen Jan Philipp Krug mit Matthias Helweg, Gunther Dieterich mit Dirk Holz und Usch mit Jürgen Schröder von ihrer spielfreudigen Seite und sicherten sich die Plätze 1, 2 und 4.

Eine Woche später in Gleidingen gewinnen Florian Berief und Ulli Meier-Limberg den Zwickelabend. Die Ergebnisse aus Gleidingen liegen noch nicht vor, sodass sie noch nicht in die aktuelle Rangliste eingearbeitet werden konnten.

Am nächsten Dienstag geht zu den Schwalben in die Schützenallee.

Rangliste ist wieder aktuell

Die Ergebnisse vom Zwickelabend bei Eintracht, aus Rethen und Wülfel sind eingearbeitet. Leider fehlt aus Wülfel noch eine Ergebnisseite, sodass hier einige Teams ihre Ergebnisse nicht finden werden.
Wenn die Ergebnisse vorliegen, werden sie bei der nächsten Aktualisierung mit eingearbeitet.

Bonner siegen auf der Allee

Beim zweiten Zwickelabend siegen Danni Grießberg und Krista Bisoke vom Bonner Verein Bad Godesberg. Sie sichern sich 3 Siege mit insgesamt 25 Pluspunkten. Wie ihre Vereinskollegen, die den zweiten Platz belegten, nutzten sie den Zwickelabend als Vorbereitung auf den Bundesligaspieltag auf der Allee. Der dritte Platz geht an Jörg Landmann und Petra Klischke.

Start beim SV Frielingen

Den ersten Zwickeltagessieg holten sich zwei Nachwuchsspieler des Gastgebervereins. Daniel und Marvin Rathe blieben nicht nur ungeschlagen, sondern holten auch die meisten Pluspunkte – insgesamt 23.

Zum Start waren 24 Teams nach Frielingen gekommen. Die erste Rangliste ist ab sofort einzusehen.

Auf in die neue Saison

Die Termine für die Zwickelsaison 2015 stehen fest und sind ab sofort unter Termine einzusehen.

Neu dabei ist der VFL Wülfel. Die Termine beim SV Odin sind noch nicht durch den Verein bestätigt. Es kann sein, dass diese enfallen.

Die Finalisten stehen fest

Die 16 Teilnehmer und Teilnehmerinnen für die Finalrunde am 12.10.2104 stehen fest.

Es sind:
1 Till Goetzke
2 Lea Mitschker
3 Matthias Helweg
4 Dieter Lange
5 Siggi König
6 Walther Lang
7 Torsten Göllinger
8 Bernd Osterhus
9 Azim Nabe
10 Jürgen Schröder
11 Hartmurt Anders
12 Manfred Klein
13 Jannis Krüger
14 Tobias Herbel
15 Renate Bäßmann
16 Gerd Ross

Nachrücker
Bärbel Ross, Maximillian Gilde, Carsten Jürgens.

Alle Qualifizierten haben bereits ihre Teilnahme mündlich zugesagt. Teilnehmer, die für das Finale ausfallen sollten, möchten sich bitte umgehend beim Organisator melden. (e-mailmatthias@gmx.de)

Bärbel und Gerd Ross belegen gemeinsam den 16. Startplatz, das Sieg- und Punktgleich sind. Hier gabe es eine hausinterne Entscheidung, dass Gerd Ross startet. Damit bleibt es bei 16 Startern und das Schweitzer System geht problemlos auf.

Schöner Abschluss in Bissendorf

Einen besseren Saissonabschluss hätte es nicht geben können. Die Biss’n’Bouler glänzten wieder mit einer hervorragenden Verpflegung und hatten damit auch Petrus im Boot.

Bei einem schönen Spätsommerabend sicherten sich Joachim und Maximillian Gilde den Tagessieg vor Jannis Krüger und Matthias Helweg. Den dritten Platz belegten Azim Nabi und Walter Lang,

Nun wird gerechnet, wer sich für das Finale am 12. Oktober 2014 qualifiziert hat. Das bessere Punkteverhältnis wird bei den letzten Startplätzen wohl den Ausschlag geben. Im Laufe der Woche werden die Teilnehmer bekanntgegeben.

Letzte Chance für die Qualifikation

Am kommenden Dienstag geht es noch einmal nach Bissendorf. Dort werden dann unter Flutlicht endgültig die Startplätze für die Zwickel-Finalrunde am 12.10.2014 vergeben.

Man darf gespannt sein, ob Azim Nabi und Walther Lang ihren Tagessieg von Kleefeld wiederholen können.

Also auf nach Bissendorf bevor die Zwickelrunde sich bis zum Frühjahr 2015 in die Winterpause verabschiedet.

Aber keine Angst – ab dem 07. Oktober 2014 startet die Winterrunde in der Mehrzweckhalle des TSV Krähenwinkel-Kaltenweide. Die Organisation übernimmt wie im letzten Jahr Jürgen Schröder.

Jannis und Matthias erneut erfolgreich

Beim SV Odin konnten sich Jannis Krüger und Matthias erneut den Tagessieg sichern. Der Zwickelorganisator ruscht in der Rangliste damit auf Platz 3. Jannis Krüger wäre ebenfalls für das Finale qualifiziert, wenn heute der Abschluss wäre. Doch es stehen noch zwei Zwickeltermine aus, bei denen der eine oder andere Spieler noch mit einem „3er“ die Qualifikation für den 12. Oktober 14 schaffen möchte.

Nächsten Dienstag wird in Kleefeld gespielt.

Finalistenkreis formiert sich

Nachdem am letzten Dienstag Dieter Lange und Siggi König sich den Sieg beim TSV Krähenwinkel Kaltenweide sicherten, geht es nun zum SV Odin.

Die 16 qualifizierten Finalisten bekommen langsam ein Gesicht. Der Kreis derer, die sich für das Finale qualifizieren können, wird kleiner.

Wo stehe ich in der Rangliste?

Die Frage nach dem eigenen Platz in der Zwickelrangliste beschäftigt die regelmäßigen Spieler und Spielerinnen im Hinblick auf das näherrückende Zwickelfinale. Die letzten beiden Spieltage sind jetzt eingearbeitet.

Das Einarbeiten der Ergebnisse des Spieltages bei Odin war nicht zu 100% möglich. Bei fast allen Teams fehlten die Nachnahmen. In einem Fall konnte keine Nameszuordnung aufgrund bekannter Spielpartner nicht erfolgen. Das heißt, dass ein Team sein Ergebnis nicht in der Rangliste wiederfinden wird. Das ist schade!

Rangliste aufgefrischt

Die Ergebnisse aus Kaltenweide, Rethen und Bordenau sind eingepflegt.

Um sich für das Finale im Oktober zu qualifizieren, werden die besten 8 Ergebnisse eines Spielers gewertet. Die besten 16 Spieler und Spielerinnen werden im Finale den Sieg ausspielen. Dabei muss dann jeder für sich alleine antreten – es wird Tete gespielt.

Dieses Jahr wird das Finale am 12. Oktober 2014 in der Halle des TSV Krähenwinkel-Kaltenweide stattfinden. Alle die Chance auf eine Qualifikation haben, sollten sich diesen Termin schon einmal freihalten.

Rangliste aktualisiert

Die Rangliste ist wieder aufgefrischt.

Bei den letzten Ergebnisbögen fehlten wieder viele Nachnamen. Daher ist eine korrekte Zuordnung von Siegen und Punkten schwierig. Jeder Spieler und jede Spielerin möchte bitte beim Einschreiben darauf achten, dass Vor-und Nachname korrekt eingetragen sind. Denn jeder möchte ja auch seine Siege verbucht bekommen. DANKE für eure Unterstützung!

Zwei strahlende Siegerdoubletten

Am gestrigen Dienstag konnten die Frielinger Ausrichter gleich zwei Doubletten zum Tagessieg gratulieren. Es siegten Gerd und Bärbel Ross und das Doublette Jürgen Schröder und Bernd Osterhus. Beide Doubletten konnten auf ihrem Konto 3 Siege und 25 Pluspunkte verbuchen.

Pünktlich konnte der Zwickelabend beendet und zur Torgala aufgebrochen werden. Herzlichen Dank an die Frielinger, die sich mit gegrillten Würstchen erneut als gute Gastgeber präsentierten, die auch sofort bereit waren, dem Fußballfiebernden mit der Anfangszeit entgegenzukommen.