Bonner siegen auf der Allee

Beim zweiten Zwickelabend siegen Danni Grießberg und Krista Bisoke vom Bonner Verein Bad Godesberg. Sie sichern sich 3 Siege mit insgesamt 25 Pluspunkten. Wie ihre Vereinskollegen, die den zweiten Platz belegten, nutzten sie den Zwickelabend als Vorbereitung auf den Bundesligaspieltag auf der Allee. Der dritte Platz geht an Jörg Landmann und Petra Klischke.

Start beim SV Frielingen

Den ersten Zwickeltagessieg holten sich zwei Nachwuchsspieler des Gastgebervereins. Daniel und Marvin Rathe blieben nicht nur ungeschlagen, sondern holten auch die meisten Pluspunkte – insgesamt 23.

Zum Start waren 24 Teams nach Frielingen gekommen. Die erste Rangliste ist ab sofort einzusehen.

Auf in die neue Saison

Die Termine für die Zwickelsaison 2015 stehen fest und sind ab sofort unter Termine einzusehen.

Neu dabei ist der VFL Wülfel. Die Termine beim SV Odin sind noch nicht durch den Verein bestätigt. Es kann sein, dass diese enfallen.

Die Finalisten stehen fest

Die 16 Teilnehmer und Teilnehmerinnen für die Finalrunde am 12.10.2104 stehen fest.

Es sind:
1 Till Goetzke
2 Lea Mitschker
3 Matthias Helweg
4 Dieter Lange
5 Siggi König
6 Walther Lang
7 Torsten Göllinger
8 Bernd Osterhus
9 Azim Nabe
10 Jürgen Schröder
11 Hartmurt Anders
12 Manfred Klein
13 Jannis Krüger
14 Tobias Herbel
15 Renate Bäßmann
16 Gerd Ross

Nachrücker
Bärbel Ross, Maximillian Gilde, Carsten Jürgens.

Alle Qualifizierten haben bereits ihre Teilnahme mündlich zugesagt. Teilnehmer, die für das Finale ausfallen sollten, möchten sich bitte umgehend beim Organisator melden. (e-mailmatthias@gmx.de)

Bärbel und Gerd Ross belegen gemeinsam den 16. Startplatz, das Sieg- und Punktgleich sind. Hier gabe es eine hausinterne Entscheidung, dass Gerd Ross startet. Damit bleibt es bei 16 Startern und das Schweitzer System geht problemlos auf.

Schöner Abschluss in Bissendorf

Einen besseren Saissonabschluss hätte es nicht geben können. Die Biss’n’Bouler glänzten wieder mit einer hervorragenden Verpflegung und hatten damit auch Petrus im Boot.

Bei einem schönen Spätsommerabend sicherten sich Joachim und Maximillian Gilde den Tagessieg vor Jannis Krüger und Matthias Helweg. Den dritten Platz belegten Azim Nabi und Walter Lang,

Nun wird gerechnet, wer sich für das Finale am 12. Oktober 2014 qualifiziert hat. Das bessere Punkteverhältnis wird bei den letzten Startplätzen wohl den Ausschlag geben. Im Laufe der Woche werden die Teilnehmer bekanntgegeben.

Letzte Chance für die Qualifikation

Am kommenden Dienstag geht es noch einmal nach Bissendorf. Dort werden dann unter Flutlicht endgültig die Startplätze für die Zwickel-Finalrunde am 12.10.2014 vergeben.

Man darf gespannt sein, ob Azim Nabi und Walther Lang ihren Tagessieg von Kleefeld wiederholen können.

Also auf nach Bissendorf bevor die Zwickelrunde sich bis zum Frühjahr 2015 in die Winterpause verabschiedet.

Aber keine Angst – ab dem 07. Oktober 2014 startet die Winterrunde in der Mehrzweckhalle des TSV Krähenwinkel-Kaltenweide. Die Organisation übernimmt wie im letzten Jahr Jürgen Schröder.

Jannis und Matthias erneut erfolgreich

Beim SV Odin konnten sich Jannis Krüger und Matthias erneut den Tagessieg sichern. Der Zwickelorganisator ruscht in der Rangliste damit auf Platz 3. Jannis Krüger wäre ebenfalls für das Finale qualifiziert, wenn heute der Abschluss wäre. Doch es stehen noch zwei Zwickeltermine aus, bei denen der eine oder andere Spieler noch mit einem „3er“ die Qualifikation für den 12. Oktober 14 schaffen möchte.

Nächsten Dienstag wird in Kleefeld gespielt.

Finalistenkreis formiert sich

Nachdem am letzten Dienstag Dieter Lange und Siggi König sich den Sieg beim TSV Krähenwinkel Kaltenweide sicherten, geht es nun zum SV Odin.

Die 16 qualifizierten Finalisten bekommen langsam ein Gesicht. Der Kreis derer, die sich für das Finale qualifizieren können, wird kleiner.

Wo stehe ich in der Rangliste?

Die Frage nach dem eigenen Platz in der Zwickelrangliste beschäftigt die regelmäßigen Spieler und Spielerinnen im Hinblick auf das näherrückende Zwickelfinale. Die letzten beiden Spieltage sind jetzt eingearbeitet.

Das Einarbeiten der Ergebnisse des Spieltages bei Odin war nicht zu 100% möglich. Bei fast allen Teams fehlten die Nachnahmen. In einem Fall konnte keine Nameszuordnung aufgrund bekannter Spielpartner nicht erfolgen. Das heißt, dass ein Team sein Ergebnis nicht in der Rangliste wiederfinden wird. Das ist schade!

Rangliste aufgefrischt

Die Ergebnisse aus Kaltenweide, Rethen und Bordenau sind eingepflegt.

Um sich für das Finale im Oktober zu qualifizieren, werden die besten 8 Ergebnisse eines Spielers gewertet. Die besten 16 Spieler und Spielerinnen werden im Finale den Sieg ausspielen. Dabei muss dann jeder für sich alleine antreten – es wird Tete gespielt.

Dieses Jahr wird das Finale am 12. Oktober 2014 in der Halle des TSV Krähenwinkel-Kaltenweide stattfinden. Alle die Chance auf eine Qualifikation haben, sollten sich diesen Termin schon einmal freihalten.

Rangliste aktualisiert

Die Rangliste ist wieder aufgefrischt.

Bei den letzten Ergebnisbögen fehlten wieder viele Nachnamen. Daher ist eine korrekte Zuordnung von Siegen und Punkten schwierig. Jeder Spieler und jede Spielerin möchte bitte beim Einschreiben darauf achten, dass Vor-und Nachname korrekt eingetragen sind. Denn jeder möchte ja auch seine Siege verbucht bekommen. DANKE für eure Unterstützung!

Zwei strahlende Siegerdoubletten

Am gestrigen Dienstag konnten die Frielinger Ausrichter gleich zwei Doubletten zum Tagessieg gratulieren. Es siegten Gerd und Bärbel Ross und das Doublette Jürgen Schröder und Bernd Osterhus. Beide Doubletten konnten auf ihrem Konto 3 Siege und 25 Pluspunkte verbuchen.

Pünktlich konnte der Zwickelabend beendet und zur Torgala aufgebrochen werden. Herzlichen Dank an die Frielinger, die sich mit gegrillten Würstchen erneut als gute Gastgeber präsentierten, die auch sofort bereit waren, dem Fußballfiebernden mit der Anfangszeit entgegenzukommen.

Spielbeginn vorgezogen

Alle Zwickler aufgepasst! Um pünktlich um 22.00 Uhr vor dem heimischen Fernseher sein zu können und das deutsche Team im Halbfinale anzufeuern, beginnt Zwickel am Dienstag bereits um 17.30 Uhr.

Der Organisator hat dies mit dem ausrichtenden Verein – SV Frielingen – abgesprochen.

M&M siegen

Mika und Matthias siegen beim letzten Zwickel bei der SG 74. Sie holten bei ihren drei Siegen 24 Pluspunkte. Insgesamt waren 24 Teams angetreten.

Nächsten Dienstag wird in Frielingen gespielt. Spielbeginn: 17.30 Uhr!!!

Es donnerte beim Zwickel

Die Schauer und das Gewitter konnten Till und Lea gestern Abend beim Zwickel in Gleidingen nicht stoppen. Sie holten den Tagessieg mit 3 gewonnen Partien und 21 Pluspunkten. Der zweite Platz von 22 angetretenen Teams belegten Dieter Lange und Torsten Göllinger. Rang 3 ging an Ingo Korczwoski mit seinem Partner Denny Steuer.

Nächste Woche geht es zur SG 74 Hannover.

5 Sterne für die Gastgeber

Die Biss´n´Bouler haben sich wieder als Gastgeber der höchsten Kategorie gezeigt. Nicht nur Einschreibung, Auslosung und Ergebnisweitergabe funktionieren tadellos, sondern auch die leckere und kostengünstige Verpflegung verdient ein dickes Lob.

Für den sportlichen Höhepunkt sorgte das Osterholzer Doublette Bernd Hoffmann und Mika Everding. Sie sicherten sich mit 3 Siegen und 33 Pluspunkten den Tagessieg.

Nächste Woche wird in Gleidingen gezwickelt.

Rethener luden ein

Bei bestem Wetter traten 55 Teilnehmer in 27 Teams an. Drei Teams blieben ungeschlagen.

Den ersten Platz mit den meisten Pluspunkten sicherten sich Maximilian und Joachim Gilde. Ihnen folgten auf Platz 2 Till und Hanns-Wilhelm Goetzke, die mit Lea Mitschker ein Triplette bildeten. Auf Platz drei kamen Azim Nabi und Walter Lang.

Zu Gast auf dem Boulefestival

Beim diesjährigen Boulefestival auf der Allee teilten sich zwei Teams den Tagessieg mit 3 Siegen und 22 Pluspunkten. Die Krähen Gunther Dietrich und Matthias Helweg spielten ebenso stark auf wie das Team Till Goetzke und Lea Mitschker.

Insgesamt kamen 40 Teams auf die Allee um bei herrlichen Wetter zu spielen. Leider haben 4 Teams es versäumt ihr letztes Rundenergebnis zu melden. Entsprechend konnte kein Tagesergebnis für diese Teams in die Rangliste eingepflegt werden.

Nächsten Dienstag wird in Rethen gespielt.

Turnierergebnisse aus Frielingen eingearbeitet

Am Frielinger Zwickelturnier nahmen insgesamt 21 Teams teil. Ein Team trat als Triplette an. Es gewannen an diesem regnerischen Abend Jannis Krüger und Michael Berg.

Die Frielinger präsentierten sich mal wieder als gute Gastgeber. Nicht nur die Spielpaarungen wurden organisiert, sondern auch für das leibliche Wohl war gesorgt. Weiter so!

In dieser Woche wird am Freitag, 06.06.2014, auf der Allee im Rahmen der Boulewoche gezwickelt.

Zweiter Platz für die Gastgeber

Am gestrigen Dienstag waren die Zwickler in Bordenau. Dort konnten Gerd und Bärbel Ross vom gastgebenden Verein mit drei Siegen den 2. Platz erspielen. Vor ihnen platziert war das Team Mika Everding, Bernd Hoffmann und Sascha von Pless. Das siegreiche Team gab nur 5 Punkte in den drei Spielrunden ab. Den dritten Platz sicherten sich die Lehrter Wilfried und Karin Sell ebenfalls mit 3 Siegen und 23 Pluspunkten.

Nächste Woche geht es nach Frielingen.

Sieg der Bundesligisten

Am gestrigen Dienstag gewannen Bernd Hoffmann und Mika Everding die Zwickelrunde bei SG 74. Das Doublette konnte sich vor Bernd Osterhus und Jürgen Schröder und dem Mixteteam Till Goetzke und Lea Mitschker durchsetzten. Alle drei Teams können drei Siege aufweisen. Die bessere Punktebilanz ergab den Ausschlag für die Platzierung.

Am nächsten Dienstag trifft sich die Zwickelrunde in Bordenau.

Es siegten Till und Lea

Sieger des zweiten Zwickelabends der Saison wurden Lea Mitschker und Til Vincent Götzke mit 3 Siegen und +24 Differenzpunkten.

Den 2. Platz belegten die ‚Krähen‘ Matthias Helweg mit Partner Gunther Dietrich. Das Team erreichte 3 Siege und 15 Pluspunkte. Auf den 3. Platz kamen Dieter Lange, der mit seinen Mitspielern Sigi König und Torsten Göllinger ebenfalls 3 Siege erreichte. 25 Mannschaften waren am Start.

Nächsten Dienstag findet die Zwickel Veranstaltung bei ’74‘ statt.

Zwickelsaison 2014 gestartet

Mit 28 Teams startete die Zwickelsaison 2014 in Kleefeld.

Den ersten Tagessieg teilten sich zwei Teams: Hans-Jörg Dahl spielte mit Barbara Both und Jürgen Schröder von den Krähen spielte mit Bernd Osterhus. Beide Teams verbuchten 3 Siege und 19 Pluspunkte. Sie führen nun die erste Rangliste an.

Platz 3 erspielten sich Hartmut Anders und Horst Lysk von der Allez Allee.

Nächsten Dienstag geht es beim SV Odin weiter.

Planungen 2014

Aus dem Winterschlaf erwacht, startet nun die Vorbereitung der Zwickelsaison 2014. Eine Abfrage an die Ausrichter der letzten Saison bezüglich einer erneuten Ausrichtung ist in die hannoversche Boulewelt gegangen.

Es sind 22 Termine + Boulewoche geplant.

Finalisten des Jahres 2013

Platz Spieler/in Siege Punkte Starts
1. 1 Goetzke, Till
22 + 178 10
2. 3 Kast, Knut*
22 + 106 19
3. 4 Helweg, Matthias
21 + 135 12
4. 5 Hoffmann, Bernd
21 + 133 11
5. 6 Bergmann,Thomas
21 + 121 11
6. 7 Osterhus, Bernd
21 + 113 15
7. 8 Rathajak, Dirk
21 + 91 15
8. 9 Anders, Hartmut
20 + 157 19
9. 11 Lysk, Horst 20 + 143 13
10. 13 Ross, Gerd 20 + 107 14
11. 14 Helweg, Beate 20 + 100 13
12. 15 Ross, Bärbel 20 + 100 13
13. 17 Sterz, Walter 19 + 111 16
14. 18 Weiden, Kalle* 19 + 107 19
15. 20 Janik, Ulf 19 + 87 10
16. 21 Vauth, Niklas 19 + 83 12

Nachrücker
17. 22 Weiß, Norbert 19 + 81 9
18. 23 Jürgens, Carsten 18 + 123 9
19. 24 Berg, Michael 18 + 100 13
20. 25 Hucke, Thomas 18 + 82 13
21. 26 Beußer, Heide 18 + 62 17
22. 27 Christ, Thomas 17 + 64 9
23. 28 Fischer, Dagmar 17 + 25 16
24. 29 Wöhner, Karl-Heinz 16 + 39 11
25. 30 Lange, Dieter 16 + 23 18

Zwei auf Platz 1

Beim Zwickeltermin des TSV KK teilen sich zwei Mixte-Doubletten den Tagessieg. Die Bordenauer Bärbel und Gerd Ross erreichten 3 Siege und 22 Pluspunkte. Mit dem identischen Ergebnis schlossen Till Goetzke und Lea Mitschker die drei Runden ab.

Die Ergebnisse des Allee-Zwickels sind noch nicht eingearbeitet – als Hinweis für alle notorischen Nörgler.

Hitzeboule bei Odin

Beim gestrigen Zwickeltermin war die Sonne und die hochsommerlichen Temperaturen Gesprächsthema Nummer 1. Den ersten Platz nach drei Runden belegten mit drei Siegen und 22 Pluspunkten Werner Twesten und Tanja Hanebuth.

Falls Spieler ihre Ergebnisse in der aktuellen Rangliste vermissen, liegt das daran, dass die Nachnamen der meisten Spieler fehlten. Im Lesen von handschriftlichen Hieroglyphen sind wir inzwischen fast Profis, leider kennen wir nicht alle Spieler, sodass nicht alle Ergenissen übernommen werden konnte.

Sieg geht nach Bissendorf

Den Sieg beim Zwickeltermin bei SG 74 sicherten sich Ecki Kobbe und Werner Bosse. 22 Pluspunkte reichten, um den Tagessieg zu sichern.

Häufig zu hören, war wieder die Kritik am Kunstrasen als Spieluntergrund. Wie in den letzten Jahren mussten einige Partien auf dem ungeliebten Untergrund stattfinden. Denn bei Zwickelabenden werden mehr als 12 Bahnen benötigt.

Kugel gefunden

Es wurde eine herrenlose Kugel beim SV Frielingen gefunden. Sie blieb nach dem letzten Zwickel am Dienstag zurück.

Bei der Kugel handelt es sich um eine 690 g schwere Match 120 mit der Kennung C30. Wer also diese Kugel vermisst, kann sich bei den Frielinger Spielern melden.

Aus dem hohen Norden …

… waren sie angereist. Wie im letzten Jahr spielen Evelyn und Michael Wielstra wieder einen Zwickeltermin. Fast wäre ihnen auch wieder der Tagessieg geglückt. Doch mit dem fabelhaften Ergebnis von 3 Siegen mit 33 Pluspunkten sicherten sich diesen Bernd Hoffmann und Jan Philipp Krug.

Die Frielinger erwiesen sich wieder als gute Gastgeber und haben bereits ihre Bereitschaft signalisiert, auch im nächsten Jahr wieder bei den Zwickelausrichtern zu sein. Erfreulich!

Rekordbeteiligung beim TSV Rethen

Mit 40 Teams starteten am letzten Dienstag die meisten Teams in dieser Saison. Davon 31 Mixte-Teams. Die Möglichkeit sich auf dem LM-Gelände vorzubereiten wurde genutzt.

Den Tagessieg sicherten sich Thomas Hucke und Michael Berg – auch ganz ohne weibliche Verstärkung.

Die Rangliste ist wieder aktuell

Nach den Zwickelterminen in Bordenau und Bissendorf ist die Rangliste wieder auf dem neusten Stand.

Dass die Bissendorfer würdig die Lichtanlage auf ihrem Boulodrome einweihen können, war uns ja schon bewiesen worden. Nun haben sie auch beim Zwickel mit einem reichhaltigen und abwechslungsreichen warm-kalten Buffet überzeugt. Herzlichen Dank dafür!

Ein Mixte siegt

Beim gestrigen Zwickel siegen Heide Beußer und Werner Twesten mit drei gewonnen Runden und 24 Pluspunkten. Das ist genau ein Pluspunkt mehr als die direkten Verfolger Kalle Weiden und Walter Sterz einspielten.